Veranstaltungen 2019

 

Stammtisch

Mittwoch, 19. Juni 2019, 20.00 Uhr

„Schelmenkeller“, Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Frühling International

Sonntag, 12. Mai 2019

Landesgartenschau-Park von 1990, Wicklow Garden

 

Ein absolutes Highlight des Jahres ist der Frühling International im Landesgartenschaupark von 1990. Natürlich ist der Wicklow Garden der schönste, und entsprechend war auch der Besuch am Stand der Deutsch-Irischen Gesellschaft. Bei Tee, Scones und irischem Whiskey konnte man sich über Irish Folk von der Würzburg Session Group mit José Sanchez oder auch mit Dietmar Jung von "Jolly Alehouse" freuen. Bei Bilderbuchwetter macht alles natürlich doppelt Spaß. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

St. Kilian Distillers – Exkursion nach Rüdenau

Samstag, 4. Mai 2019

 

Nachdem wir in den letzten Jahre zwei Exkursionen in die Rhön unternommen hatten, hat sich in diesem Jahr eine Gruppe von 20 Interessierten zu einen irisch inspirierten Ausflug in den Odenwald aufgemacht. In dem kleinen Ort Rüdenau bei Kleinheubach ist in den letzten Jahren die größte Whiskey-Distillery in Kontinentaleuropa entstanden, gebrannt wird in zwei schottischen Pot Stills mit einem Fassungsvermögen von jeweils 6.000 Litern. Bei einer Betriebsführung gab es viel Interessantes zu erfahren und auch eine kleine Kostprobe aus der Produktion der Distillery durfte nich fehlen. Auch wenn die Existenz der Distillery weitgehend bekannt war, hat uns doch die imposante Größe und Qualität der Produktion beeindruckt. Vor der Führung hat uns eine Einkehr im Gasthaus "Zum Stern" in Rüdenau die leckere und notwendige Grundlage für die spätere Kostprobe geschaffen. Wir werden auf alle Fälle die weitere Entwicklung der Distillery im Auge behalten!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 10. April 2019

„Schelmenkeller“, Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

„Die großen Steine von Wicklow und die Megalithkulturen Europas“

(Vortrag mit Alexander Nölp)

Montag, 25. März 2019

Barockhäuser, Ignaz-Neumann-Stube, Neubaustraße 12

 

Im Südwesten des County Wicklow nahe des Ortes Athgreany steht ein Kreis von großen Steinen. Die Überlieferung des Volkes sieht in ihnen versteinerte Flötenspieler, Pipers. In Baltinglass finden wir ein Ganggrab, ebenfalls errichtet aus großen Steinen. Diese Anlagen reihen sich ein in die Monumente, die in Europa am Ende der Jungsteinzeit und in der frühen Bronzezeit gebaut wurden: Wir nennen sie Megalithkulturen, das Zeitalter der großen Steine. Alles, was wir von den Menschen der damaligen Zeit wissen, stammt aus ihren Hinterlassenschaften; keine Schriftquelle erhellt diese Zeit. Woher kamen sie? Wie lebten sie? Große Grabbauten hinterließen sie uns von Irland bis Malta, auch stehende große

Steine, angeordnet in Kreisen und Reihen. Wie wurden sie gebaut? Wofür? Und was bedeuten die rätselhaften Symbole, mit denen sie verziert wurden?

 

Unser Referent Alexander Nölp hat uns bei diesem Vortrag, der in Zusammenarbeit mit dem Büro Würzburg International der Stadt Würzburg stattfand, einige Antworten auf diese Fragen gegeben und unser Interesse für diese geheimnisvolle Zeit geweckt.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

 

Irische Whiskeyprobe - ausgebucht -

Freitag, 22. März 2019

Akademischer Ruderclub, Mergentheimer Straße 11, 97082 Würzburg

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine irische Whiskeyprobe „rund um den St. Patrick’s Day“. Statt bisher sieben gab es diesmal acht interessante Sorten zu verkosten, und natürlich stand auch wieder frisch gebackenes irisches Sodabrot als Grundlage für die Probe bereit. Die Probe begann mit einer Rarität, dem Whiskey "Michael Collins", und blieb dann mit den West Cork Distilleries und der Clonakilty Distillery in der Heimatregion des irischen Freiheitskämpfers - West Cork. Eine gesellige Runde ließ sich die Whiskeys schmecken, die nach dem offiziellen Tasting noch bis spät abends vorwärts und rückwärts gegenverkostet wurden - so fand jeder seinen Favoriten. Für diese Veranstaltung muss man praktisch keine Werbung machen, wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

St. Patrick’s Day - St. Patrick's Day - St. Patrick's Day - St. Patrick's Day

Sonntag, 17. März 2019

Theater Chambinzky, Valentin-Becker-Straße 2, 97072 Würzburg

Kiliansgruft, Neumünster – Rathaus

 

Bereits seit 2013 ist Würzburg an der weltweiten Aktion zum St. Patrick’s Day, dem "Greening“ prominenter Gebäude und Sehenswürdigkeiten, beteiligt. Auch dieses Jahr wurden zum irischen Nationalfeiertag wieder Rathaus und Neumünster und erstmals auch drei Schulen mit irischen Partnerschaften (Matthias-Grünewald-Gymnasium, Riemenschneider-Gymnasium, Maria-Ward-Schule) in grünem Licht erstrahlen. Bereits am Nachmittag hat José Sanchez mit seinen Sessionmusikern im Theater Chambinzky für irische Stimmung gesorgt, mit Murphy's vom Fass und Irish Stew war für das leibliche Wohl gesorgt. Die traditionelle Andacht in der Kiliansgruft im Neumünster, musikalisch begleitet von der Harfenistin Sabine Rappelt, fand am frühen Abend statt, bevor anschließend die grün bestrahlten Gebäude bewundert werden konnten.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

„Irische Orangen“

Dokumentarfilm von Anna Schmidt

Donnerstag, 21. Februar 2019

Rathaus, Raum „Rochester“, 1. Stock

 

Das große Interesse an diesem bewegenden Film und ein "volles Haus" mit ca. 40 Besuchern haben uns sehr gefreut - mit diesem Film von Anna Schmidt knüpften wir an das Thema „Operation Shamrock“ an, zu dem wir im vergangenen Jahr bereits die beeindruckende Porträtausstellung von Monica Brandis im Rathaus gezeigt haben.

 

Im Herbst 1945 startet Irland eine einzigartige Hilfsaktion, die über 1000 Kindern aus kriegszerstörten Gebieten in Frankreich, Deutschland und Österreich vor dem Hungertod rettet. Die Kinder bleiben bis zu drei Jahren in irischen Gastfamilien und kehren dann wieder nach Hause zurück, manche bleiben für immer. Der Film erzählt die unbekannte Geschichte der „Operation Shamrock“, die für die Kinder unvorhersehbare Konsequenzen hatte. Fünf von ihnen erinnern sich. Für den Film wurden 250 ehemalige Kinder aus Deutschland und Frankreich ausfindiggemacht, die mit der „Operation Shamrock“ nach Irland kamen. Das hat ungefähr 3 Jahre gedauert. Dafür wurde in den Archiven des Irischen Roten Kreuzes, der Deutschen Botschaft in Irland, beim Französischen Roten Kreuz und beim Deutschen Roten Kreuz sowie in den Zeitungsarchiven der Nationalbibliothek in Dublin recherchiert. Im Juli und August 2001 reiste Anna Schmidt nach Irland, um 5 Monate vor Ort zu recherchieren. Die Geschichte der Kinderrettungsaktion wurde in diesem Film zum ersten Mal öffentlich erzählt. Gedreht wurde im Februar 2002 und im Juli und August 2002 in Irland, Frankreich und Deutschland als deutsch-irische Koproduktion für arte, RTÈ und MDR 2003.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 6. Februar 2019

„Schelmenkeller“, Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Internationales Filmwochenende

Donnerstag, 24. Januar 2019, bis Sonntag, 27. Januar 2019

Central im Bürgerbräu, Frankfurter Straße 87, 97082 Würzburg

 

Wir freuen uns, dass beim Internationalen Filmwochenende im Januar 2019 wieder zwei irische Filme zu sehen waren. Weitere Infos unter www.filmwochenende.de.

"Lomax in Eirinn"
Dokumentarfilm von Declan McGrath


Der amerikanische Musikwissenschaftler Alan Lomax spielte reiste 1951 nach Irland und begann, angeleitet von dem Musiker und Sänger Séamus Ennis, traditionelle irische Lieder und Musik aufzunehmen und zu sammeln. Diese Aufnahmen wurden als Album veröffentlicht und waren, neben traditionellen Musikstücken aus anderen Ländern auf Lomax' Reiseroute, Wegbereiter für die Wiederentdeckung der Volksmusik und der traditionellen Musik in den 1960er und 1970er Jahren. Declan McGraths Dokumentarfilm ist montiert aus Archivmaterial, atmosphärischen Landschaftsaufnahmen und Interviews mit zeitgenössischen Musikern und wird präsentiert von dem berühmten irischen Folkmusiker Pol Brennan (Clannad). Er zeigt uns den Mann, der als erster das aufgezeichnet hat, was wir heute als Weltmusik kennen.

"The Drummer & the Keeper"
Film von Nick Kelly


The Drummer & The Keeper erzählt die Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft, die sich zwischen zwei sehr unterschiedlichen jungen Männern entwickelt; auf der einen Seite Gabriel, ein rebellischer junger Schlagzeuger, der Spaß daran hat, sich gegen die Regeln der Gesellschaft aufzulehnen. Auf der anderen Seite Christopher, ein 17-jähriger mit Asperger-Syndrom, der sich nichts mehr wünscht, als sich anpassen zu können. Diese herzerwärmende Geschichte zeigt, wieviel Kraft eine Freundschaft haben kann, auch wenn alles gegen sie spricht.

Pol Brennan und Nick Kelly waren beim Festival in Würzburg anwesend, und "The Drummer and the Keeper" hat den Preis als bester Film des Festivals gewonnen. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser verdienten Ehrung!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Irischer Kaminabend - Geschichten am Torffeuer

Freitag, 18. Januar 2019

„Spieli" -Kinderzentrum Zellerau, Dr.-Maria-Probst-Straße 11, 97082 Würzburg

 

Zu unserem siebten Kaminabend am Torffeuer hatten wir wieder ganz herzlich eingeladen, und eine nette Runde von ca. 25 Gästen kam ins gemütliche Kaminzimmer des „Spieli“ – fast

schon so etwas wie das winterliche Wohnzimmer der DIG.

 

Es erwarteten uns wieder interessante Geschichten am Kamin bei einem Glas (oder auch mehreren…) Irish Coffee und irischer Musik mit Dietmar Jung und Axel Girreser von „Jolly Alehouse“. In diesem Jahr gab es Geschichten von Liam O'Flaherty, vorgetragen von Peter Schäfer, und neben zwei irischen Märchen auch die eine oder andere Anekdote von Samuel Beckets Reise durch Bayern, vorgetragen von Matthias Fleckenstein

 

Wenn Sie wissen möchten, was im Kinderzentrum angeboten wird, wenn nicht gerade die DIG zu Gast ist, können Sie sich im Internet unter „www.glueck-im-unglueck.org/uber-uns/spieli/“ informieren!