Veranstaltungen 2016

 

Stammtisch

Mittwoch, 14. Dezember 2016

"Schelmenkeller", Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Auf irischen Spuren durch Würzburg

Führung mit Jürgen Gottschalk

Samstag, 3. Dezember 2016

Treffpunkt: Kiliansplatz hinter dem Dom

 

Unser Ehrenvorsitzender Jürgen Gottschalk hat bereits unzählige Gruppen "auf irischen Spuren" durch Würzburg geführt, auch unsere Gäste vom Deutsch-Irischen Freundeskreis Bayern aus München folgten bei ihrem Besuch im letzten Februar dieser spannenden Tour durch Würzburg, wie es sicherlich nicht jeder kennt. Wir freuen uns, dass wir diese Tour jetzt auch für die DIG Würzburg anbieten konnten. Unsere Einladung hatte eine erfreuliche Resonanz, und die Teilnehmer erfuhren - neben unzähligen anderen Details über Würzburgs irische Verbindungen - warum der heilige Kilian doch nicht auf einer Pferderennbahn begraben wurde.

 

Der gemütliche Ausklang auf dem Weihnachtsmarkt fiel leider wegen Überfüllung desselben und aufgrund des dringenden Wunsches der durchkühlten Teilnehmer nach heimischer Aufwärmung aus.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Traditional Irish Christmas Dinner

mit dem Irischen Botschafter Michael Collins

Freitag, 25. November 2016

Bürgerspital-Weinstuben, Meistergewölbe und Teufelskeller

 

Zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres durften wir wieder zu unserem inzwischen vierten traditionellen Irish Christmas Dinner am ersten Adventswochenende einladen. Zum DIG-Jubiläum sind auch der irische Botschafter Michael Collins und seine Frau Marie (die zuvor schon gemeinsam mit dem Vorsitzenden mit einem Becher Feuerzangenbowle auf die Eröffnung des Weihnachtsmarktes angestoßen hatten), der Präsident des St. Patrick's College Maynooth, Monsignor Hugh Connolly, und Oberbürgermeister Schuchardt unserer Einladung gefolgt und haben mit uns eine deutsch-irische vorweihnachtliche Feier erlebt. Besonders erfreulich war das große Interesse an dieser Veranstaltung, mit insgesamt rund 35 Personen mussten wir unsere Reservierung neben dem eigentlich gebuchten Meistergewölbe auch auf den nebenliegenden Teufelskeller ausdehnen.

 

Wir konnten uns wieder an einem irischen Weihnachtsmenü mit einem ganzen Truthahn, den klassischen Beilagen, einer Suppe zuvor und einem jahreszeitlich passenden Dessert danach erfreuen. Ein "Jubiläumssekt" zur Begrüßung und die traditionelle irische Weihnachtsgeschichte nach dem Essen rundeten den Abend ab. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 12. Oktober 2016

"Schelmenkeller", Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Wissenschaft und Strategien in Großbritannien vor und während des 2. Weltkrieges

Vortrag von Prof. Dr. Ernst Burgschmidt bei der Deutsch-Britischen Gesellschaft

Dienstag, 11. Oktober 2016

Greisinghäuser, Neubaustraße 12

 

Ende des 19. und in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts haben die Naturwissenschaften und der Maschinenbau enorme Fortschritte gemacht (Physik/Chemie sowie Flugzeug-, Fahrzeug- und U-Bootbau). Besonders Radar, Atomphysik (bis zur Atombombe) und operationelle Analyse, "codebreaking" sowie neue Methoden für Angriff und Verteidigung haben die Kriegsführung in den zwei großen Weltkriegen und die Frage von Sieg und Niederlage entscheidend beeinflusst. Für die Alliierten haben viele Wissenschaftler und Techniker aus dem UK, den USA und dem Commonwealth vornehmlich im zweiten Weltkrieg Politik und Militärs unterstützt.

 

Diese Beiträge wuden von Prof. Burgschmidt personen- und sachbezogen genauer dargestellt, auch in ihrer letztlichen Auswirkung auf Deutschland. Detaillierte schriftliche Unterlagen mit einer Fülle von Anregungen zum persönlichen weiteren Studium ergänzten in gewohnter Weise die überaus interessanten Ausführungen des Referenten.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Neutralität versus Kriegsteilnahme / Geteiltes Irland im Zweiten Weltkrieg

Vortrag von Prof. Dr. Ernst Burgschmidt

Mittwoch, 28. September 2016

Flügelsaal des Matthias-Grünewald-Gymnasiums, Zwerchgraben 1

 

Nach der von Kriegen 1919 - 1923 begleiteten Erringung der Unabhängigkeit und der Bildung des Freistaates Irland (26 "Southern counties") war für die früheren Freiheitskämpfer um De Valera auch Neutralität und Abgrenzung zum United Kingdom (mit den nordirischen "6 counties") ein wichtiges Ziel. Ab 1932 mit Fianna Fail bis 1948 an der Regierung steuerte De Valera einen prekären Kurs zwischen den Gegnern Deutschland und dem United Kingdom (ab Ende 1941 auch den USA).

 

In seinem spannenden Vortrag stellte Prof. Burgschmidt Politiker, Botschafter, Einflüsse aus Bevölkerung und Kirche sowie Auswirkungen der Neutralität national und international im historischen Kontext dar und verschaffte so einen interessanten Einblick in diesen für viele wenig bekannten Teil der irischen Geschichte.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Europäischer Tag der Sprachen - Irischkurs

Montag, 26. September 2016

Rathaus, Wappensaal

 

Das EUROPE DIRECT-Informationszentrum Würzburg lud am Europäischen Tag der Sprachen zu einem "Aktionstag Sprachen" ein. Es bestand die Möglichkeit, Einblick in die Sprachen von Ländern zu erhalten, mit denen die Stadt Würzburg Partnerschaften unterhält, und wer sich für Tschechisch, Kiswahili, Schwedisch oder natürlich Irisch/Gälisch interessierte, konnte sich die jeweilige Sprache in einer Schnupperstunde von 45 Minuten näherbringen lassen. Die Reihe begann mit dem Irischkurs, der in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Irischen Gesellschaft angeboten wurde, die weiteren Sprachen wurden dann jeweils zu den folgenden vollen Stunden vorgestellt.

 

Über 20 Interessierte fanden sich zum Irischkurs ein, der von Bernd Vath und Jürgen Gottschalk durchgeführt wurde, und die Anwesenden bekamen einen Überblick über die keltischen Sprachen - vom Altertum bis zum modernen Irisch. Informationen über das Programm der DIG rundeten die Veranstaltung ab.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

"Synge Walk" zur Frankenwarte

Sonntag, 25. September 2016

Treffpunkt WVV-Gebäude, Haugerring 5

 

Unsere ersten beiden "Synge Walks" führten uns nach Randersacker und Veitshöchheim, und auch in diesem Jahr haben wir eine kleine Wanderung auf John Millington Synges Spuren unternommen. Als Synge in Würzburg studierte, wurde gerade der Aussichtsturm auf der Frankenwarte fertiggestellt, den er im Mai 1894 - zehn Tage vor der offiziellen Eröffnungsfeier - zusammen mit einem amerikanischen Bekannten besuchte. Grund genug, die Frankenwarte als Ziel unseres diesjährigen Ausfluges auszuwählen. Nach einem schweißtreibenden Aufstieg über das Käppele zur Frankenwarte und nach der Besteigung des Aussichtsturmes hatten sich die Wanderer eine Stärkung verdient - ein Schlückchen Jameson weckte die Lebensgeister problemlos wieder. Zum Abschluss hat sich bei strahlendem Herbstwetter der Schützenhof zur Einkehr förmlich aufgedrängt, und der Ausflug konnte mit Blick auf Würzburg ausklingen.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Open-Air-Stammtisch

Mittwoch, 17. August 2016

Biergarten des griechischen Restaurants "Akropolis" auf der Keesburg

Hans-Löffler-Straße 20, 97074 Würzburg

 

Sommerzeit ist Biergarten-Zeit, und so fand unser Sommer-Stammtisch auch diesmal wieder unter freiem Himmel statt. Nach zwei verregneten "Open-Air-Stammtischen" in den Vorjahren konnten wir diesmal wieder bei bestem Wetter und in erfreulich großer Besetzung im Biergarten sitzen und griechische Spezialitäten genießen. Griechisch statt Guinness - auch das ist ja inzwischen schon fast Tradition bei unserem Stammtisch im August!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Picknick im Wicklow Garden

Sonntag, 17. Juli 2016

Landesgartenschau-Gelände, Wicklow Garden

 

Was gibt es im Sommer schöneres als ein Picknick - und wo könnte ein Picknick schöner sein als im Wicklow Garden auf dem Landesgartenschau-Gelände? Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir auch in diesem Jahr wieder zu einem irischen Picknick kurz vor den Sommerferien eingeladen.

 

Der Wicklow Garden war diesmal nicht ganz so gut besucht wie beim Frühling International, aber die kleine Picknick-Gruppe erfreute sich trotzdem an der irischen Livemusik, die uns von Sabine Pichler und Steven aus Nordirland auf ihren Fiddles gespielt wurde. Für die Kinder gab es wieder eine willkommene Erfrischung im Bach des benachbarten schottischen Gartens, und wir alle hatten eine schönen Nachmittag in "unserem" irischen Garten.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Mitgliederversammlung

Donnerstag, 14. Juli 2016

Akademischer Ruderclub, Mergentheimer Straße 11

 

Die Mitgliederversammlung 2016 fand wie bereits in den vergangenen Jahren im Akademischen Ruderclub stattfindet. In diesem Jahr fanden Vorstandswahlen statt, der bisherige Vorstand wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Die Tagesordnung finden Sie auf der letzten Seite des Rundschreibens Nr. 126.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

30 Jahre Deutsch-Irische Gesellschaft Würzburg e.V.

Jubiläumsfest am Samstag, 2. Juli 2016

Akademischer Ruderclub, Mergentheimer Straße 11

 

Mit dem Ziel der Gründung einer Deutsch-Irischen Gesellschaft lud Jürgen Gottschalk am St. Patrick's Day 1986 zu einem ersten Treffen interessierter Irlandfreunde ein, und in einer weiteren Versammlung am 8. Juli 1986, dem Kilianstag, wurde die Gesellschaft dann offiziell gegründet. Inzwischen gibt es die DIG Würzburg 30 Jahre, und natürlich war dies ein Grund zum Feiern!

 

Unser Jubiläumsfest zog trotz Fußballkonkurrenz fast 150 Besucher an, darunter zahlreiche Gäste aus unserer Partnerregion Wicklow und auch aus Mullagh, der Heimat des heiligen Kilian. Vertreter aus der Politik - aus Würzburg Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und Stadtrats- und DIG-Mitglied Willi Dürrnagel, aus Irland Councillor Edward Timmins und Councillor Gerry Walsh (Wicklow County Council) sowie Councillor Fergal Curtin und Councillor Shane P. O'Reilly (Cavan County Council), Aoife McGarry von der irischen Botschaft in Berlin in Vertretung für Botschafter Michael Collins, Vertreter der Irish-German Society of County Wicklow, allen voran der Vorsitzende George Jones mit seinem gesamten Vorstand, Vertreter des St. Kilian's Heritage Trust in Mullagh und auch Vertreterinnen unserer befreundeten Deutsch-Britischen Gesellschaft mit der Vorsitzenden Elke Wagner feierten mit uns den Geburtstag der DIG. Für wunderbare irische Musik sorgte die Band "The ClanMakeNoise" und es tanzten die Mädels der "Celtic Cross School of Irish Dance" unter der Leitung von Tatjana Kramhöller, die mit einer Gruppe von Teilnehmerinnen an der Weltmeisterschaft für irischen Tanz 2016 in Brighton / England, darunter einer Weltmeisterin, nach Würzburg gekommen war.

 

Nach einem verregneten Tag, an dem auch der Kiliani-Trachtenzug nicht verschont geblieben war, beruhigte sich rechtzeitig zum Abend das Wetter, und so konnten wir auf dem wunderschönen Gelände des Akademischen Ruderclub Würzburg direkt am Main bis in die Nacht ein schönes Fest feiern. Speisen und Getränke gingen diesmal auf Rechnung der DIG, wie es sich für ein ordentliches Jubiläumsfest gehört. Wir freuen uns auf die nächsten 30 Jahre!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 15. Juni 2016

"Schelmenkeller", Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Frühling International

Sonntag, 1. Mai 2016

Landesgartenschau-Gelände

 

Beim alljährlichen Fest der internationalen Gesellschaften, das in diesem Jahr schon am 1. Mai stattfand, war natürlich auch die DIG wieder vertreten. Tee, Scones und Whiskey und dazu jede Menge Informationen über Irland gab es an unserem Stand im Wicklow Garden. Nachdem die Wetterprognosen sich vom zunächst angesagten Regenwetter zu immerhin nur noch vereinzelten Schauern geändert hatte, wurden wir dann tatsächlich von strahlendem Sonnenschein verwöhnt - entsprechend großartig war der Besuch der Veranstaltung.

 

Die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Christian Schuchardt fand traditionell am Pavillon im Rosengarten statt, zwei Darbietungen irischer Tänze mit den Mädels von Tatjana Kramhöllers "Celtic Cross School of Irish Dance" sorgten an unserem Stand im Wicklow Garden für unübersehbare Menschenmengen. Für Kinder gab es diesmal die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit im Umgang mit Hurlingschläger und Ball zu üben, und José Sanchez und seine Sessionmusiker sorgten den ganzen Nachmittag für irische Musik - was will man mehr!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 13. April 2016

"Schelmenkeller", Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

St. Patrick's Day

Donnerstag, 17. März 2016

Kiliansgruft, Neumünster - Rathaus, Weinstube Popp, Textorstraße 12

 

Bereits seit 2013 ist Würzburg an der weltweiten Aktion zum St. Patrick's Day, dem "Greening" prominenter Gebäude und Sehenswürdigkeiten, beteiligt. Auch dieses Jahr erstrahlten zum irischen Nationalfeiertag wieder Rathaus und Neumünster in grünem Licht. Eine Andacht in der Kiliansgruft im Neumünster, zelebriert von unserem Gründungsmitglied Bischof Paul-Werner Scheele und musikalisch begleitet von der Harfenistin Ange Hauck, eröffnete den Abend. Danach ging es zum grün beleuchteten Rathaus und anschließend in die Weinstube Popp, wo zur Feier des Tages Guinness und irische Spezialitäten auf der Karte standen und José Sanchez mit seinen Sessionmusikern für irische Stimmung sorgte. Alle Plätze waren restlos belegt und die sonst fränkische Weinstube schien für einen Abend in Irland zu sein...

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Irische Whiskeyprobe

Freitag, 4. März 2016

Akademischer Ruderclub, Mergentheimer Straße 11, 97082 Würzburg

(Straba-Haltestelle "Ruderzentrum")

 

Nach der etwas exotischen Poitin-Probe im vergangenen Jahr sind wir 2016 wieder zu den vertrauteren irischen Getränken zurückgekehrt. Die irische Whiskey-Welt entwickelt sich so dynamisch wie noch nie, und so sollten bei unserer diesjährigen Probe zwei junge Distilleries vorgestellt werden, die uns Whiskeys für eine spannende Probe lieferten. Sieben verschiedene Sorten von den West Cork Distillers und der Glendalough Distillery gab es zu verkosten, und wie immer stand auch frisch gebackenes irisches Sodabrot als Grundlage für die Probe bereit.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg

Führung für Mitglieder und Freunde der DIG

Mittwoch, 24. Februar 2016

Residenz / Südflügel, Eingang vom zweiten Hof

 

Das Martin-von-Wagner-Museum ist eines der bedeutendsten Universitätsmuseen Europas. Seine Bestände antiker und nachantiker Kunst bilden - in hoher und höchster Qualität - zusammengenommen sechs Jahrtausende Kunst- und Kulturgeschichte ab. Vergleichbar universal ausgerichtete Sammlungen sind in Deutschland und Mitteleuropa so gut wie gar nicht zu finden; man muss schon nach Großbritannien schauen, um Museen mit diesem Radius von Epochen und Regionen zu finden. Auch dort sind sie häufig, wie das Fitzwilliam Museum in Cambridge oder das Ashmolean Museum in Oxford, im Besitz von Universitäten.

 

Wir freuen uns, dass uns auf Vermittlung von Prof. Dr. Damian Dombrowski, dem Direktor der Gemäldegalerie, dieses Juwel der Würzburger Universität in einer privaten Führung vorgestellt wurde. Mit großem Engagement brachte uns Herr Shafiai die aktuelle Ausstellung "Augen & Blicke" näher, die ein Team aus Studenten und Museumsmitarbeitern in einjähriger Arbeit nahezu vollständig aus den Beständen des Museums erstellt hat.

 

Museum und Sonderausstellung sind unbedingt für weitere Besuche empfehlenswert, die hochkarätigen Exponate verdienen es, einem breiteren Publikum bekannt zu werden!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Besuch des Deutsch-Irischen Freundeskreises Bayern aus München

bei der DIG Würzburg

Samstag, 20. Februar 2016

Weinstube Popp, Textorstraße 12

 

Der Deutsch-Irische Freundeskreis Bayern machte sich mit fast 30 Mitgliedern auf den Weg nach Würzburg, um am Samstag und Sonntag (20. - 21. Februar) die irischen Spuren in unserer schönen Stadt zu erkunden. Nachdem die Münchener am Nachmittag bei der legendären Führung unseres Ehrenvorsitzenden Jürgen Gottschalk "Auf irischen Spuren durch Würzburg" dem Regenwetter getrotzt hatten, freuten sie sich auch auf ein Treffen mit Irlandfreunden aus Würzburg, und so haben wir in der Weinstube Popp einen irisch-fränkisch-bayerischen Abend organisiert, zu dem auch etliche DIG-Mitglieder und Freunde aus Würzburg gekommen sind. Bei Frankenwein, Bier und fränkischen Spezialitäten gab es nicht nur angeregte Unterhaltung, sondern auch eine Folk Session, die sich die Münchener Gäste gewünscht hatten. Unter fachkundiger Leitung von Paul Daly, dem Vorsitzenden des DIF Bayern, und José Sanchez aus Würzburg fanden sich etliche Musiker zusammen, die bis nach Mitternacht aufspielten. Es war ein schöner Abend, und vielleicht ergibt sich ja eine Gelegenheit für einen Gegenbesuch in München?

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Stammtisch

Mittwoch, 17. Februar 2016

"Schelmenkeller", Pleicherschulgasse 6

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Internationales Filmwochenende

Irischer Filmbeitrag: "Gold"

Donnerstag, 28. Januar 2016 bis Sonntag, 31. Januar 2016

"Central"-Kino, Maxstraße 2 (Eingang Hofstraße)

 

Wir freuen uns, dass  auf Vermittlung unseres Freundes Eoghan McGuire nach einer Pause im vergangenen Jahr beim diesjährigen Internationalen Fimwochenende wieder ein irischer Filmbeitrag zu sehen war: der Film "Gold" (Irland 2014, englische Originalfassung).

 

Zum Inhalt: Der obdachlose Außenseiter Ray sucht sein Glück auf der Straße. Als er einen Unterschlupf braucht, fallen ihm seine ehemalige Freundin Alice und die gemeinsame Tochter Abbie ein, die inzwischen ein sportlicher Teenager ist. Der Performance-Coach Frank, Lebensgefährte der Mutter und Trainer von Abbie, ist nicht gerade begeistert von Rays gutgemeinten Ratschlägen. So gerät das Gleichgewicht der Kleinstadtfamilie gehörig ins Wanken. Abbie (Maisie Williams,  bekannt aus „Game of Thrones“) zeigt perfekt die Unverfrorenheit und zugleich Unsicherheit eines Teenagers auf der verzweifelten Suche nach Erfolg. „Gold“ zeigt die wirklichen Herausforderungen im Leben an die Familie und ist eine richtige Wohlfühl-Komödie.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Irischer Kaminabend - Geschichten am Torffeuer

Freitag, 22. Januar 2016

"Spieli" - Kinderzentrum Zellerau, Dr.-Maria-Probst-Straße 11, 97082 Würzburg

 

Zum vierten Mal schon durften wir Sie zum Kaminabend am Torffeuer einladen. Unsere Freunde vom "Spieli" haben uns gerne wieder bei sich aufgenommen, und trotz des angekündigten (und nicht eingetretenen) Blitzeises hat sich eine kleine Runde am Kamin eingefunden, um am Kamin bei einem Irish Coffee interessanten Geschichten aus der irischen Sagenwelt zu lauschen, die von Jürgen Gottschalk und Matthias Fleckenstein vorgetragen wurden. Erstmals gab es beim Kaminabend auch Lifemusik, dargeboten von Bernd Vath an der Gitarre. Unsere Torfvorräte waren rechtzeitig von unserem Freund George Jones aus Irland aufgefüllt worden und reichen jetzt wieder für die nächsten Kaminabende. Die Zellerau rund um das Spieli duftete wieder nach Torfrauch, und so kam ein authentisches Irlandfeeling auf, das sicherlich bei manchen Zuhörern Sehnsucht nach Irland auslöste...